Kindervormittag am Buß- und Bettag

Eine stattliche Kinderschar traf sich am Vormittag des Buß- und Bettags, um gemeinsam mit einem Betreuerteam unter der Leitung von Carmen Rainer zu singen, zu basteln und zu essen.
Nach einem Begrüßungsspiel erfuhren die Kinder einiges über die Geschichte und die Bedeutung des Buß- und Bettages. Sie überlegten gemeinsam, wofür ein solcher Tag gut sein kann, etwa um über das Leben nachzudenken und eventuell neue Wege einzuschlagen. Nach einer Geschichte, die von Gott als Vater aller Geschöpfe handelte, der für alle sorgt, beschäftigten sich die Kinder mit den Überwinterungsmöglichkeiten für Tiere.
Nun war eine kreative Phase angesagt: Die Kinder fertigten mit Hilfe von Laubblättern kleine Kunstwerke an und ließen "Landschaften" entstehen. Anschließend falteten die Kinder unter fachkundiger Anleitung einen Hund nach Origami-Art.
Ein gemeinsames Essen rundete den Vormittag ab, der allen Kindern viel Spaß gemacht hat.